A. Bachelorarbeiten
B. Magister-, Master- und Staatexamensarbeiten
C. Dissertationen

A. Bachelorarbeiten 

Elisa Pfennig
„wieder einen guten Rausch gehabt“. Die soziale Funktion des Alkoholkonsums in rituellen Praktiken einer frühneuzeitlichen Kultur des 16.-18. Jahrhunderts (2017)

Tina Hilgendorf
Udo Lindenbergs Auftritt 1983 im Palast der Republik. Hat der Panikpräsident den ersten Stein in der Mauer gelöst? (2017)

Tina Dextor
Emotionale Semantiken und Argumentationsstrategien in den Ehegerichtsprozessen der Frühen Neuzeit (2017)

Felicitas-Josephine Platz
Sozioökonomische Krisenwahrnehmung im Vergleich. Argumentative Strategien im Vormärz und Heute (2017)

Sebastian Nickel
Die Weiße Rose. Analyse und Einordnung der Flugblätter der Widerstandsgruppe (2017)

Caroline Müller
Hund und Mensch um 1800. Perspektiven einer Beziehungskultur im Hinblick auf die Animal Agency (2017)

Alice Trinkle
Eine ‚Sühnemission“ als symbolisch-performativer Abschluss eines Kolonialkrieges. Die Reise des chinesischen Prinzen Chun II. in das Deutsche Kaiserreich 1901 (2016)

Ulrike Pagel
Funktionen von Bildern dekonstruieren. Eine Untersuchung der Bilder einer Geschichtslehrwerkdoppelseite (2016)

Rabea Siegert
Macht Disney nicht nur Träume, sondern Identität? Vorbild oder Abbild? Zu Geschlechterkonstruktionen im Animationsfilm am Beispiel von „Dornröschen“ und „Maleficent“ (2015)

Dominik Baumann
Fußball im Nationalsozialismus (2015)

Johanna Bohnsack-Fach
Die Konstruktion von „Kriegsbegeisterung“ in ausgewählten Tageszeitungen aus Wien, Berlin, London und Paris im Juli und August 1914 (2015)

Jana Lüdke
Nachkriegskinder. Blickwinkel (2015)

Peter Maaß
„Football’s Coming Home“. Oder: Die Konstruktion nationaler Identität(en) im Spiegelbild der Berichterstattung ausgewählter deutsch-englischer Fußballländerspiele (2015)

Robert Peter
Identität und Gedächtnis. Der Oeverseemarsch als Ritual kollektiven Erinnerns (2014)

Silvan Cyrill Pischnick
Die natürliche und sittliche Bestimmung des Weibes ist: Hausfrau und Mutter zu werden.“ Oder: Die Konstruktion der Akteursgruppe der Mutter in Ratgeberliteratur des späten 19. Jahrhunderts (2014)

Marie Wohlbrandt
Begegnung der Geschlechter in der Frühen Neuzeit (2013)

Ulrike Küch
Die Professionalisierung und Militarisierung des Deutschen Roten Kreuzes vor und während des Ersten Weltkrieges am Beispiel der Rotkreuzschwestern. Das Deutsche Rote Kreuz zwischen Lebensretter und Profiteur des Großen Krieges (2013)

Martin Schröder
Fluch und Segen. Die Stadt Groß Salze im Dreißigjährigen Krieg. Rollen städtischen Wohlstandes während des Krieges (2013)

Alexander Kottusch
Privilegierung eines pathologischen Delikts. Rationalisierte Denkweisen über den Kindsmord in den Schriften des späten 18. Jahrhunderts (2013)

Juliane Petermann
Das deutsche Japanbild vom 17. bis zum 20. Jahrhundert auf Grundlage dreier Selbstzeugnisse (2012)

Martin Krüger
Kleinkriegsführung in Deutsch-Ostafrika 1914-1918? Der Feldzug des Schutztruppenkommandeurs Paul von Lettow-Vorbeck (2012)

Sven Scheffler
Die Berichterstattung über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (1775 bis 1783) in der deutschsprachigen Presse am Beispiel der Zeitschrift „Teutscher Merkur“ und der Zeitung „Wienerisches Diarium/Wiener Zeitung“ (2012)

Susanna Ihracky
Die Brandenburgisch-Preußische Post und die Wahrnehmung von Raum und Zeit (2011)

Christian Lutze
Die Rolle der Ordnungspolizei im Holocaust (2011)

Sophie Käppler
Der Wandel von Zeit- und Raumwahrnehmung im 18. Jahrhundert. Wahrnehmungsstrukturen im Spiegel der Reiseliteratur (2011)

Julia Renée Tänzer
Die Darstellung des Militärs in Schauspielen des 18. Jahrhunderts (2011)

Eva Seemann
Norm und Konflikt. Eine märkische Kleinstadt im Streit um ihr Geläut 1755-1782 (2010)

Maximilian Volz
Die Auswirkungen der „kleinen Eiszeit“ auf die Menschen der frühen Neuzeit (2010)

Katja Wolf
Frauenreisen im 18. Jahrhundert. Eine Analyse der Handlungs- und Sozialräume anhand der Reisetagebücher von Sophie von La Roche und Friederike Brun (2010)

Jana Schulze
Darstellung von Politik und Herrschaft der Neuen Welt in Reiseberichten des 18. Jahrhunderts. Exemplarisch dargestellt anhand zweier Reiseberichte von Johann David Schöpf und Jacques Pierre Brissot de Warvielle (2010)

Julia Wille
’..weil alle Arbeit, welche aus Zwang und mit Unwillen gethan wird, sehr selten wohl geräth’, oder: Straßen bauen in Brandenburg-Preußen zwischen 1750 und 1820. Mittel und Indiz frühneuzeitlicher Herrschaftsdurchdringung (2009)

Anja Winkler
Die „Georgica curiosa“ von Hohberg und das Konzept des „ganzen Hauses“ unter Einbeziehung der sozialen Verhältnisse zwischen Hausvater und familia (2008)

Mario Kaun
Aushandeln und kontrollieren. Herrschaftspraxis im Brandenburg des 18. Jahrhunderts (2007)

 

B. Magister-, Master- und Staatsexamensarbeiten

Ronja Pludra
Mutterbilder im Verlauf des 20. Jahrhunderts im Spiegelbild von Ratgebern für Mütter (2017)

Max Krause
Ein Mann hat eine Erfahrung gemacht, jetzt sucht er die Geschichte dazu. Der Autor als Akteur (2017)

Thorsten H. Peger
Zwischen Kunst und Kontext. Ausstellungspraktiken von Militärtechnik am Beispiel des Deutschen Technikmuseums Berlin (2017)

Silvan Cyrill Pischnick
Literarische Tierfiguren als emotionalisierende Spiegelbilder menschlichen Verhaltens. Eine Analyse von Zoo- und Tierkinderbüchern des späten 19. Jahrhunderts auf ihre tierethischen und erzieherischen Funktionen (2017)

Carsta Dittrich
Analyse von Möglichkeiten sozialkonstruktivistischen Geschichtshandelns in sachunterrichtlichen Lernangeboten der Lehrwerkreihe Pusteblume des Landes Brandenburg (2017)

Katja Probst
Mäßigkeitsvereine in Preußen. Die Einflüsse von Medizin, Kirche und Staat (2017)

Dina Nordhoff
„Gehen Sie besonders gut mit sich um – Sie haben es verdient!“. Prävention und Behandlung von Traumafolgeschäden in der Bundeswehr seit 1990 (2016)

Anne-Sophie Kruppa
„Schnell, der Justus naht!“ Die Veränderung des Lehrerbildes in der Gesellschaft anhand der Verfilmungen von Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“ (2016)

Maria Janzen
Feldpost der Bundeswehr seit 1990. Eine konzeptionelle Annäherung an einen neuen Forschungsbegriff (2016)

Martin Schröder
Die bewegte Bellona als „Stehende Heere“ in Bewegung. Interterritoriales Durchzugsrecht und Marschorganisation im Alten Reich am Ende des 17. Jahrhunderts (2016)

Christina Müller
Zum Vergessen verurteilt? Die NS-Militärjustiz in Innsbruck mit besonderem Hinblick auf die Vollstreckung der Todesurteile am „Paschberg“ (2016)

Anja Hirsch
Emotionale Erinnerungskultur im historischen Spielfilm zum Lutherbild der DDR und BRD (2016)

Alexander Hesse
Die öffentliche Wahrnehmung des „Militärischen Abschirmdienstes“ im Spiegel der Presse von 1956 bis 1984 (2015)

Mario Sandner
Die unvollendete Union. Die Kirchenunion in Preußen von 1817 und deren Umsetzung an der Hof- und Garnisonkirche in Potsdam unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Prediger (2015)

Anne-Katrin Bahner
Kriegsalltag im Spiegel von Selbstzeugnissen 1630-1945. Die soldatische Wahrnehmung von Kameraden und Bevölkerung (2015)

Lutz Baldauf
Die Darstellung vorindustrieller Gesellschaften in modernen Massenmedien (2015)

Katharina Link
Geschichtsschreibung mit Objekten der Vergangenheit. Das Exponat als historisches Zeugnis (2015)

Michael Behrendt
Schlachtengemälde als Quellen der historischen Forschung. Eine methodenkritische historische Interpretation des Lagers vor Tournai (1667) von Adam Frans van der Meulen (2015)

Rebecca Dreher
„… um mehrerer Sicherheit willen für Feuers=Gefahr …“. Zur frühneuzeitlichen Wahrnehmung von Bränden und über den Umgang mit Feuer im Spiegel der „Lippischen Intelligenzblätter“ 1767-1808 (2015)

Sarah Stoffers
Die schrecklich schönen Berge. Zur Alpenwahrnehmung in der Reiseliteratur (2015)

Johannes Tim Graulich
Gewalt in der „Utopia“ des Thomas Morus (2015)

Marcel Kellner
Die Problematik (auto-)biografischer Konstruktionen am Beispiel der Feldpostkorrespondenz Wolfgang Panzers aus dem Ersten Weltkrieg (2015)

Tanja Zakrzewski
Narrative und Identitäten im Rahmen akteursbezogener Versöhnungsstrategien. Ein kommunikativer Lösungsansatz (2015)

Tony Heidenreich
Das Eigene und das Fremde. Performative Praktiken am Beispiel von bildhaft dargestellten Kulturkontakten in der Frühen Neuzeit (2015)

Juliane Petermann
„Und daß wir haben den nullten Grad, Das schwör‘ ich euch bei Neptuns göttlichem Bart“. Untersuchungen von Äquatortaufen als gruppenkonstituierende Initiationsriten am Beispiel der kaiserlichen Marine (2015)

Jelena Tomovic
Europäischer Orient. Balkanbilder am Beispiel deutschsprachiger (Reise)Berichte über Serbien von 1829-1851 (2015)

Vanessa Hellmuth
Ein Lager im Moor. Eine Organisationsgeschichte nationalsozialistischer Arbeitserziehungslager unter besonderer Berücksichtigung des ostpreußischen Lagers Hohenbruch (2015)

Julia Wille
Ausgestellte Räume, Räume in der Ausstellung. Oder: Raumsemantiken und ihre Funktionen im Rahmen narrativ gelesener Ausstellungspraxis. Eine kulturwissenschaftliche Erzählung des Museums (2014)

Rene Nickel
Militärseelsorge als Instrument der Staaten des Ancien Régime in Europa des 18. Jahrhunderts. Ihre Entwicklung und Funktion am Beispiel Brandenburg-Preußens (2014)

Anna Ogdowski
Rentner als Hilfsbedürftige. Das Versagen der Weimarer Republik als Sozialstaat am Beispiel des Umganges mit Soldatenwitwen (2014)

Stefan Schubert
Humor und Wirklichkeitskonstruktion am Beispiel des preußisch-deutschen Offiziers in der Militärhumoreske des Deutschen Kaiserreiches (2014)

Oliver Frania
Öffentlichkeit und öffentliche Meinung aus Sicht der Luhmann’schen Systemtheorie in der Mitte des 18. Jahrhunderts – sowie die Möglichkeit der Beeinflussung dieses Mediums durch Propaganda im Siebenjährigen Krieg aus Sicht Brandenburg-Preußens (2014)

Jessica Peter
Konstrukteure bei der Arbeit. Wie das historische Lernen mit Textquellen im Geschichtsunterricht optimiert werden kann (2014)

Oliver Schmidt
Eine historisch-soziologische Methodologie des sozialen Protests. Annäherungen zweier Wissenschaften über und an ein Gewaltphänomen (2014)

Max Liedtke
Städtischer Widerstand gegen die königliche Zentralgewalt im 17. Jahrhundert: die Fronde in Bordeaux (2013)

Christopher Schmidt
Studie zur Bedeutung der Militärmusiker und deren Alltag im Feld und in der Garnison im 18. Jahrhundert (2013)

Felix Jaeger
Alkohol und Militär in der Frühen Neuzeit. Normativer Regulierungsanspruch und soldatischer Alkoholkonsum im Militär des 18. Jahrhunderts (2013)

Laura Haendel
„Leiden am Krieg“. Eine Analyse der Ausstellung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr (2013)

Marek Frank
Raumbezogene Semantiken in wissenschaftlichen Diskursen. Zur Forschungsreise Gottlieb Daniel Messerschmidts durch Sibirien, 1720-1727 (2013)

Dennis Silber
Untersuchung der Darstellung der Begriffe „Staat“ und „Absolutismus“ im Kontext frühneuzeitlicher Geschichte in brandenburgischen Schulgeschichtsbüchern (2013)

Vivien Draheim
Das Postwesen im Kurfürstentum Brandenburg. Zum Funktionszusammenhang von Kommunikation und Herrschaft, 1650-1700 (2013)

Hanka Fröhlich
„Weibliche Ehre“ und „Männliches Recht“. Vorstellungen weiblicher Ehre in preußischen Rechtstexten des 18. Jahrhunderts (2012)

Sarah Edding
Das Wirtshaus als kultureller Begegnungsraum in Genrebildern des 17. Jahrhunderts (2012)

Katja Wolf
Herrschaft als kommunikativer Prozess? Eine Analyse neuerer Forschungen und Erkenntnisse zu kommunikativen Aspekten der Herrschaftspraxis in der Frühen Neuzeit (2012)

Carla Lessing
‘Peter the Wild Boy’. Eine Untersuchung zur Darstellung des „Wilden“ im Großbritannien des 18. Jahrhunderts (2012)

Sebastian Ernst
„Inueni portam, spes et fortuna valete!“. Der Hafen als kulturelles Konstrukt in der Frühen Neuzeit (2011)

Björn Esp
Vom Gleichgewicht zur Prävention. Die Entwicklung des Sicherheitsbegriffes vom Wiener Kongress bis zum 11. September 2001 (2011)

Ulf Seeger
Schädlingsbekämpfung im 18. Jahrhundert (2011)

Katharina Wehr
Untersuchungen zur adressatenspezifischen Kommunikation in Feldpostbriefen des Zweiten Weltkrieges. Die Briefe des Herforder Studienrats Rudolf Franz – ein Vergleich (2011)

Andrea Lehmann
Bürgerwald und Bürgerrechte. Aushandlungen zwischen Stadt und ständischer Herrschaft. Lübbenau in der Frühen Neuzeit (2010)

Mario Kaun
“Dahero die Einwohner insonders bitten wollen, den hiesigen Ort mit keiner Guarnison weiter zu belegen…“. Die Bewohner der Exklave Cottbus und deren Beziehung zum Militär in der Zeit von 1740 bis 1806 (2009)

Teresa Kilian
Revuen und Manöver in der Frühen Neuzeit als Mittel zeremonieller Repräsentation (2009)

Conrad Ehrlich
In geheimer Mission. Adlige Offiziere und die militärische Spionage Preußens (1746-1756) (2009)

Daniel Wewetzer
Militär und Gesellschaft im Treuenbrietzen des 18. Jahrhunderts (2007)

Susann Heinrich
Fremde in der Stadt – das Zusammenleben von militärischer und städtischer Bevölkerung in der Garnisonsstadt Beelitz (2007)

Angela Strauß
„Man sieht hir nichts als Soldaten“. Militär in Stadtbildern des 18. Jahrhunderts am Beispiel Berlin und Potsdam (2007)

Marc Assheuer
Die Wahrnehmung von Krieg und Militär in Selbstzeugnissen vom Ende des 18. bis zum beginnenden 19. Jahrhundert (2003)

Iris Becker
Militär und Aufklärung. Die Rolle der Soldatenbibliotheken im militärischen Bildungs- und Reformprozess des 18. und frühen 19. Jahrhunderts (2003)

Anne Heinecke
Wahrnehmung und Darstellung von Plünderung im 17. Jahrhundert im Spiegel von Selbstzeugnissen Militärangehöriger (2001)

Ute Fahrig
Militär und Gesellschaft in Halle 1680-1750 (2001)

Dorit Schneider
Militär und Gesellschaft in Brandenburg-Preußen: das Beispiel Nauen 1763-1806 (2001)

Sabine Mücke
Geschlechterbeziehungen und Ehekonflikte im 18. Jahrhundert. Männer und Frauen auf der Bühne des Ravensburger Ehegerichts 1680-1800 (2000)

Michael Herrmann
Krieg und Staatsbildung – der Fall Brandenburg, wieder-betrachtet unter besonderer Berücksichtigung des Dreieckverhältnisses zwischen Bauern, Gutsherren und Landesherrn (1999)

Martin Winter
Preußisches Kantonsystem und frühmoderne Stadt am Beispiel von Frankfurt an der Oder im ausgehenden 18. Jahrhundert (1998)

 

C. Dissertationen

Sascha Nicke
Ratgeberliteratur und Konstruktionen von Individualität im langen 19. Jahrhundert (in Bearbeitung)

Jelena Tomovic
Innige Praktiken sozialer Kommunikation in der Vormoderne (in Bearbeitung)

Julia Wille
Historische Realitäten vs. erzählte Geschichten. Universitäre Lehre auf dem Prüfstand (in Bearbeitung)

Peter Stahnke
Geschichte der preußischen Garnison in Düsseldorf, 1815-1914 (in Bearbeitung)

Harry Nehls
Kurd Wolfgang von Schöning (1789-1859) (in Bearbeitung)

Mario Kaun
Militär und Gesellschaft in Cottbus (in Bearbeitung)

Janine Rischke
Exerzierschritt und Eigensinn. Devianz und Sanktion im preußischen Militär (in Bearbeitung)

Hassan Metwally
Krankheit und Tod in den Stehenden Heeren (in Bearbeitung)

Angela Strauß
Pluralität im Himmel. Kirchliche Praxis und religiöses Handeln im preußischen Militär (in Bearbeitung)

Sebastian Ernst
Ärgerliche Räume und Räume der Ergötzlichkeit als Fühlräume und gefühlte Räume. Emotionale Topografien zwischen Ordnung und Aneignung der Welt in der Frühen Neuzeit (2016)

Johann von Diest
Wirtschaftspolitik und Lobbyismus in der Frühen Neuzeit (2014)
Publiziert: Wirtschaftspolitik und Lobbyismus im 18. Jahrhundert. Eine quellenbasierte Neubewertung der wechselseitigen Einflussnahme von Obrigkeit und Wirtschaft in Brandenburg-Preußen und Kurhannover, Göttingen: Vandenhoeck& Ruprecht V&R unipress 2016

Maja Bächler
Über einen inszenierten Ausnahmezustand. Folter im US-amerikanischen Kriegs- und Terrorismus-Film (1979-2009) (2011)
Publiziert: Inszenierte Bedrohung. Folter im US-amerikanischen Kriegsfilm 1979-2009, Frankfurt/Main: Campus 2013

Carmen Winkel
Im Netz des Königs. Preußische Offiziere zwischen Politik und Patronage (1713-1786) (2011)
Publiziert: Im Netz des Königs. Netzwerke und Patronage in der preußischen Armee 1713-1786, Paderborn: Schöningh 2013

Beate Engelen
Soldatenfrauen der preußischen Armee im späten 17. und im 18. Jahrhundert. Eine Strukturanalyse der preußischen Garnisonsgesellschaft (2003)
Publiziert: Soldatenfrauen in Preußen. Eine Strukturanalyse der Garnisonsgesellschaft im späten 17. und 18. Jahrhundert, Münster: LIT-Verlag 2005

Martin Winter
Rekruten aus der Stadt. Das preußische Kantonsystem in brandenburgischen Städten im 18. Jahrhundert (2003)
Publiziert: Untertanengeist durch Militärpflicht? Das preußische Kantonsystem in brandenburgischen Städten im 18. Jahrhundert, Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2005